Urgent Action Honduras 06/2012

Eilaktion zum Mordversuch gegen Mitglieder der indigenen Organisation
COPINH in Honduras.

Seit mehreren Wochen nehmen die Aggressionen durch staatliche
Sicherheitskräfte und bezahlte Mitarbeiter nationaler und internationaler
Unternehmen gegen die indigene Organisation COPINH (Consejo Cívico de
Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras) erneut zu. Zuletzt
versuchten Unbekannte am 13. Juni zwei Mitglieder des COPINH zu ermorden.
(http://amerika21.de/meldung/2012/06/52730/attentat-copinh)

Bertha Cáceres, Koordinatorin von COPINH, ist zur Zeit auf Rundreise in
Deutschland und hat vor wenigen Tagen den Eichstätter Shalompreis für
Frieden und Gerechtigkeit erhalten. Frau Caceres hat in einem Video nach
dem Attentat die internationale Gemeinschaft um Unterstützung gebeten:
http://www.youtube.com/watch?v=5qs7PDYhOzM&feature=plcp

Aufgrund der jüngsten Aggressionen und der besorgniserregenden Situation
in Honduras bitten wir an der Aktion teilzunehmen. In der Vergangenheit hat
sich die Wirksamkeit internationaler Aufmerksamkeit für den Schutz vor
vergleichbaren Menschenrechtsverletzungen in Honduras immer wieder gezeigt.

Die Mails, Faxe und Briefe können an folgende Adressen geschickt werden:

GENERALSTAATSANWALT von Honduras:
Mailadressen: lrubi@mp.hn gsuazog@mp.hn
Fax: (00 504) 2221 5667
Postadresse:
Sr. Luis Alberto Rubí
Fiscal General de la República
Lomas del Guijarro
Avenida República Dominicana
Edificio Lomas Plaza II
Tegucigalpa
HONDURAS
(korrekte Anrede: Sr. Fiscal General / Dear Attorney General / Sehr
geehrter Generalstaatsanwalt)

MINISTERIN FÜR JUSTIZ UND MENSCHENRECHTE
Mailadresse: info@sjdh.gob.hn
Postadresse:
Ana Pineda
Ministra de Justicia y Derechos Humanos
Col. Lomas del Mayab
Ave. República de Costa Rica
Entre BAC-BAMER y BANHCAFE
Tegucigalpa MDC
HONDURAS

BOTSCHAFT DER REPUBLIK HONDURAS in Deutschland:
Mailadresse: informacion@embahonduras.de
Fax: (030) 3974 9712
Postadresse:
S.E. Herrn Efraín Anibal Díaz Arrivillaga
Cuxhavener Straße 14
10555 Berlin